Projekt Beschreibung

  • Hersteller: Mercedes-Benz

  • Modell: 320 N Cabriolet A

  • Erstzulassung: 01.07.1937

  • Motor: Sechszylinder-Reihenmotor

  • Hubraum in ccm: 3.208 ccm

  • Leistung: 57 kW (78 PS) bei 3.150 U/min

  • Höchstgeschwindigkeit: 128 km/h

  • Getriebe: Synchronisiertes 4-Gang-Schaltgetriebe

  • Leergewicht: 1.950 kg

  • Abmessungen: Länge 4.700 mm, Breite 1.770 mm, Höhe 1.500 mm

  • Innenausstattung: Vollederausstattung in Leder beige, Teppiche in Velours beige, Wurzelholz

  • Dokumente: Deutsche Zulassungsbescheinigung I & II (Fahrzeugbrief und Schein), H-Gutachten,  HU-Bescheinigung neu, Italienischer Fahrzeugbrief und Schein, FIVA Identity Card, Foto Zertifikat Mercedes-Benz, ein Ordner mit Dokumenten und Belegen.

  • 1. Platz Prix d` Elegance Internat. Concours d‘Elegance Schwetzingen
  • Partecipanti Concorso Eleganza Villa D’ Este
  • Ex Rolf Meyer Collection
  • Ex Norberto Ferretti Collection
  • FIVA Identity Card, Kategorie A/3
  • Motor vor 2.000 km von Mercedes-Benz OTC Museumswerkstatt überholt

Deutschlands schönster Sportwagen des Jahres 1937 war der Mercedes 500 K als Spezial Roadster oder als Cabriolet A.  Wem der 500 K zu groß und zu schwer war, für den hielt Mercedes den 320 N vor. Das „N“ stand für kurzen Radstand. Der kurze Radstand war dem sportlich-eleganten Cabriolet A und einem Coupe vorbehalten. Gegenüber einem 500 K war der 320 N gut 520 kg leichter und einen halben Meter kürzer. Dies ermöglichte damals wie heute höhere Kurvengeschwindigkeiten und ein wesentlich leichteres Handling. Während vom normalen Radstand des 320 über 5000 Exemplare entstanden, soll es vom sportlichen kurzen Radstand des 320 N nur 34 Exemplare gegeben haben. Hintergrund war eine starke Nachfrage nach repräsentativen, großen Limousinen und so stellte Mercedes die Produktion des kurzen Sportwagen-Fahrgestells nach nur einem Jahr wieder ein, um die Kapazitäten für die Herstellung von Limousinen zu nutzen.  So wurde das 320n  Cabriolet A schon zu Lebzeiten eine Rarität. Die meisten Mercedes 320 Cabriolets, auf die man heute trifft sind Versionen mit dem normalen Radstand von 3.330 mm und sind umgebaute Limousinen. Hier haben wir die rare Version mit 2.880 mm Radstand, die es 1937 sowieso nur für das Cabriolet A und für das Kombinations Coupe gab. Dies ist auch für die den Sammler- und damit für den Marktwert von großer Bedeutung. So kostet z.B. ein historischer Mercedes SSK (K für kurz) etwa 3 Millionen Euro mehr, als ein Mercedes SS mit normalem Radstand.

Die kulturhistorische Bedeutung und elegante Erscheinung macht dieses Mercedes-Benz 320 N Cabriolet A zum Mitglied des automobilen Hochadels. Bestätigt durch die Teilnahme am Concorso Eleganza Villa D’ Este, zu dem jährlich nur etwa 50 der edelsten Klassiker handverlesen zugelassen werden. Meistens wird das Auto eingeladen, der Besitzer darf mit. Auch den 1. Platz Prix d` Elegance des Internationalen Concours d‘Elegance in Schwetzingen hat dieses prächtige Cabriolet von der Fachjury fast schon selbstverständlich zugesprochen bekommen und war Collectors Item zweier international bekannter Sammlungen.

Das Mercedes-Benz 320 N Cabriolet A ist jedoch nicht nur ein Masterpiece für Top-Sammler. Es ist ein angenehm leicht zu fahrender Premium-Oldtimer, da dieser Mercedes bereits 1937 über ein synchronisiertes Getriebe und hydraulische Bremsen verfügte. Der Sitzkomfort, die Fahrwerksabstimmung und die überraschend geringen Bedienkräfte machen das Cabriolet zum Genußfahrzeug. Automobile von  Mercedes-Benz repräsentierten 1937 die Weltspitze im Automobilbau. Das reicht heute noch, um im Verkehr elegant mit zu schwimmen. Die meisten Leute, die sagen, dass so ein Vorkriegscabrio zu groß, zu schwer und zu langsam sei, haben nie eines gefahren, sind aber von einem VW T1 Samba Bus entzückt, der bergauf ein wirkliches Verkehrshindernis darstellt. Ein starkes Indiz für die  Gebrauchsfähigkeit ist, dass dieses Exemplar seit vielen Jahren mit einem ganz normalen H-Kennzeichen durchgehend zugelassen ist und regelmäßig gefahren wurde.

Das Oldtimer Center (OTC) der Daimler AG ist die Museumswerkstatt von Mercedes-Benz. Hier wird auf höchstem Niveau nach den originalen Konstruktionsplänen restauriert und hier wurde vor wenigen Jahren der Motor von Grund auf überholt. Die detaillierte Rechnung liegt vor. Alle fünf Weißwandreifen wurden vor 3 Jahren erneuert. Wir übergeben das Cabriolet mit frischer Inspektion und neuer Hauptuntersuchung durch den TÜV Süd.

For the few who want the finest and are prepared to invest in them.

€ 540.000,– (im Auftrag)

Für Anfragen rufen Sie uns bitte unter +49 (0)7443 / 1734704 an oder füllen Sie das nachfolgende Formular aus. Wir werden uns dann bei Ihnen melden: