Projekt Beschreibung

  • Hersteller: Porsche

  • Typ: 911 Carrera 4

  • Baureihe: 993

  • Erstzulassung: 30.03.1995 in Siegburg

  • Laufleistung: 226.713 km (Motor vor 15.000 km überholt)

  • Motor: Luftgekühlter Sechszylinder Boxermotor

  • Hubraum: 3.600 ccm

  • Leistung: 200 kW / 272 PS

  • Höchstgeschwindigkeit: 270 km/h

  • Antrieb: Allradantrieb

  • Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe

  • Leergewicht: 1.420 kg

  • Lackierung: weiß

  • Innenausstattung: Leder/Alcantara schwarz

  • Ausstattungsmerkmale: Servolenkung, automatische Klimaanlage, Sitzverstellung teilelektrisch, Fensterheber und Außenspiegel elektrisch, Heckwischer, Tempomat, Becker Radio Cascade mit CD und Navigationssystem, Litronic-Scheinwerfer, Leichtmetallräder im Turbolook, Bilstein Gewindefahrwerk, ABS.

  • Der Porsche 993 war der letzte luftgekühlte Porsche und damit für alle Puristen und die gusseisernen Fans der Marke auch der letzte echte 911. Sozusagen die Götterdämmerung der luftgekühlten Legende. Alle 911er danach sind flüssigkeitsgekühlt und haben einen synthetisiertes Motorgeräusch, damit sie wenigstens noch ein bisschen wie luftgekühlt klingen. Nicht jedoch beim 993, das ist noch alles echt – auch der Sound.

    Wir bieten hnen hier ein schönes Porsche 993 Carrera 4 Coupe. Die 4 steht für 4 angetriebene Räder, die Allrad getriebene Version des 993. Davon wurden im Modelljahr 1995 nur 2.884 Stück gefertigt. Kenner schätzen dieses Modelljahr, denn es handelt sich hier noch um den 272 PS Motor mit kurzer Getriebeübersetzung. Wegen der strengen US-Abgasvorschriften wurden ab dem Modelljahr 1997 die Motoren mit Varioram und länger übersetztem Getriebe ausgeliefert. Obwohl gleichzeitig die Motorleistung auf 286 PS angehoben wurde, fühlt sich der kürzer übersetzte 272 PS Motor dynamischer und pur an – es ist halt noch mehr Porsche Spirit drin.

    Die Lackierung in Grand Prix Weiß ist puristisch. Bringt sie doch die unverwechselbaren Linien des 911 klar und ohne Ablenkung zur Geltung – das Auto wirkt. Zudem ist Grand Prix Weiß seit 1972 einer der ganz klassischen Porsche Farbtöne. Die Lackierung ist kombiniert mit einer sehr gepflegten Leder-/Alcantara Kombination in schwarz.

    Die Ausstattung dieses Porsche 993 Carrera 4 umfasst Servolenkung, automatische Klimaanlage, teilweise elektrische Sitzverstellung, elektrische Fensterheber und Außenspiegel, den praktischen Heckwischer, einen Tempomat fürs entspannte cruisen und ein  Becker Radio Cascade mit CD und Navigationssystem. Die Xenon Scheinwerfer heißen bei Porsche, Litronic-Scheinwerfer und die Leichtmetallräder sind im coolen Turbolook. Die Fahrwerkshöhe lässt sich über ein Bilstein Gewindefahrwerk variieren. Schönster Punkt aber ist das manuelle 6-Gang-Schaltgetriebe. Den 993 konnte man auch mit Tiprronic bekommen, aber Tiptronic ist so langweilig wie U-Bahn fahren, es macht keinen Spaß und man hofft bald da zu sein. Schön also, dass man bei diesem Porsche die Gänge von Hand sortiert. Im Übrigen ist das Schaltgetriebe ein wichtiger Trumpf bei der beliebten Frage nach den Kriterien der Wertentwicklung.

    Das in Siegburg ausgelieferte Coupe ist immer in Deutschland gelaufen und befindet sich in einem sehr guten Pflegezustand. Dass Porsche fahren Spaß macht, sieht man an den 226.713 km auf dem Tachometer. Das ist eine Kopfsache. Manche mögen jetzt abwinken, tatsächlich aber ist ein von kundiger Hand regelmäßig gefahrenes Auto von Vorteil. Ein Blick unter den Porsche offenbart es: Da ist auch nach einer Woche Standzeit am selben Ort kein Tropfen Öl unter dem Auto. Nicht einer. Da sind keine Dichtungen ausgetrocknet und geschrumpft, da sind keine Bremsen fest, dieser Porsche war in Bewegung. Autos gehen vom stehen kaputt, nicht vom fahren. Außerdem findet sich in den zahlreichen Belegen, die das Auto begleiten, eine Rechnung über € 22.879,88 für eine Motorüberholung. Durchgeführt vor gerade einmal 15.000 Kilometern vom bekannten Porsche Spezialisten Seibold. Damit ist er wieder fit für die nächsten 200.000 km. Gentleman, start your engine…

€ 59.900,– (im Kundenauftrag)